New Orleans Beignets aka kleine Krapfen für Faschingsmuffel

Faschingskrapfen, Fasnetsküchle, Krapfen

Fasching, Karneval, Fasnet? Herr Tausendschön schüttelt etwas "genervt" und auch unwissend den Kopf. Verkleiden um lustig zu sein, sich auf Umzügen mit harten Bonbons bewerfen lassen oder etwa in einer Turnhalle irgendwo auf dem platten Land "Cowboy und Indianer" Gehopse mitmachen? Nein, das ist alles nichts für den echten Norddeutschen. Lustig wäre er sowieso das ganze Jahr (sagt er) und ne Pappnase auch (sag ich).Aber wenn es um Sachen wie "Berliner", "Krapfen", "Fasnetküchle" oder ähnliches geht, dann würde er sofort entweder die rheinländische, wenn es sein muss, sogar die schwäbische Staatsangehörigkeit annehmen. Und wenn die anderen dann die Finger aus der Tüte lassen würden, würde er sogar so ein Hexenmaskengedöns anziehen. Das muss er alles garnicht - denn seit ich...

Continue reading

Cremige Rosenkohl-Lauch Suppe mit Gemüsechips

Rosenkohl Creme Suppe mit Beete Chips

Es war mal wieder so eine "heiße" Shootingwoche, in der ich mich zwischen Streetfood, süßen Törtchen und Low Carb einmal quer durch fast alle Geschmacksrichtungen gekocht habe. Und alle Kalorienstufen habe ich auch mitgenommen - vom gehaltvollen Cheeseburger über das luftige Biskuitörtchen bis hin zur gesunden Rohkostbowl. Der ein oder andere hat es vielleicht auf Instagram verfolgt. Wir haben schon ein echt schweres Leben, wir Foodfotografen:-) Und weil mal wieder jede Menge wertvolle Reste nach dieser Woche noch in den Fächern im Kühlschrank und im Vorratsschrank lagerten, war ein "Resteverwertungs-Fotografieren" dringend angesagt. So hat heute der restliche Rosenkohl zusammen mit dem Lauch ein Date und die Gemüsechips wurden vor dem "Lätschigwerden" gerettet und durften als Topping den beiden auf dem Kopf...

Continue reading

Geröstete Tomaten mit Fleischbällchen vom Blech

Fleischbällchen auf Ofen Tomaten mit Feta und Oliven

Im Winter ist frau eher etwas bequemer unterwegs, die Bewegungsfreude hält sich in Grenzen  und man verbringt die Zeit anstatt in der Küche oder beim Abwasch lieber auf der Couch. Hunger hat man im Winter natürlich immer - sozusagen den Bären Winter Hunger. Was bietet sich also besser an als eine große Portion auf einem Blech, einmal schnippeln, einmal abwaschen und während das Blech im Ofen vor sich hinschmorgelt, kann man sein Päuschen auf der Couch beruhigt verlängern. Aber nicht nur bei mir, sondern auch bei einer ganzen Schar von über 20 Bloggern bleibt heute der Herd kalt und der Backofen läuft auf Hochtouren. Unter dem Motto #allyouneedisblechgerichte findet ihr heute bei vielen meiner Bloggerkollegen und Kolleginnen  eine Auswahl an wunderbaren...

Continue reading

Be my Valentine! Johannisbeer Champagner Panna Cotta

Johannisbeer Champagner Panna Cotta

Herr Tausendschön meint "Schatz, jetzt übertreibst du es aber wirklich!" "Wieso?" "Also ganz ehrlich - Pink, Champagner, Valentinstag?! Meinst du nicht, wir sollten da nochmal drüber reden? Wir sind doch beide nicht so die Hardcore Romantiker." Papperlapapp dachte ich mir, da muss er jetzt durch. Ich habe doch schon ein Nachsehen mit ihm und schicke ihn um und um den 14.2 herum doch schon nicht in den Blumenladen, geschweige denn, erwarte ich ein Pralinenschächtelchen oder ,noch besser, etwas Glitzerndes in einem Pralinenschächtelchen. Aber gegen Pink, Champagner und Süß kann man doch einfach nichts sagen, oder? Egal ob am Valentinstag oder eben nicht! :-) [rpr-recipe id=6365 ] ...

Continue reading

Be my Valentine! Himbeer Panna Cotta Tartlettes

Himbeer Panna Cotta Tartlettes

Valentinstag liebt man oder hasst man. Entweder man schwimmt auf der Blumenwelle mit oder man meidet die Floristenszene ganz an diesen Tagen. Egal wie man zu diesem Tag steht, es sollte (wie jeder andere Tag des Jahres übrigens auch) ein Tag sein, an dem man an seinen Liebsten oder seine Liebste denkt, ihn gerne zusammen verbringt, vielleicht ein Gläschen Schampus zusammen schlürft (das geht natürlich auch an jedem anderen Tag), an dem man kitschige Komplimente sogar annimmt und sie im schlimmsten Fall sogar selbst macht - aber in jedem Fall sollte an diesem Tag etwas Pinkes vorkommen. Finde ich! Ja, es kann auch eine pinkfarbene Bohrmaschine, ein pinkfarbener Schlüpfer oder auch in Traum in Rosé in Ringform sein. Da wir...

Continue reading

Winterliche Spaghetti mit Radicchio, Walnüssen und Breadcrumbs

Winterliche Spaghetti mit Radicchio, Walnüssen und Breadcrumbs

Wer sagt, dass es Pasta nur immer im Sommer geben muss? Stimmt genau, niemand! Während ich persönlich im Sommer eher die "leichteren" Varianten von Spaghetti, Rigatoni, Fusili etc. bevorzuge, also eher mit fruchtigen Saucen, auch mal mit einer kalten Salsa oder nur mit Olivenöl und Parmesan, darf sich die Pasta im Winter dann doch eher dicker anziehen. Ob nun Spaghetti Carbonara, Gnocchi Quattro Formaggi oder auch Linguine Cacio e Pepe. Im Winter friert man ja die Kalorien bekanntlicherweise auch gleich wieder weg, oder? Aber ganz übertreiben muss man es ja auch nicht, dachte ich mir, als ich Herrn Tausendschön etwas vom Cholesterinspiegel erzählte und gleichzeitig meine Nordic -Walking Stöcke wieder aus der Ecke geholt habe. Also gibt es zur Pasta...

Continue reading

Lemoncurd Friands

Manchmal muss es einfach schnell gehen auf dem Backblech. Und einfach. Und köstlich :-) Und da ist ein Rührkuchen immer eine gute Alternative finde ich. Manchmal kommt er in seiner üblichen Behausung "Kastenform" optisch eher altbacken daher, aber man kann ich auch ganz einfach in kleine Friandsförmchen packen und "aufpimpen". Einer meiner Rührkuchen Favoriten ist ein simpler Zitronenkuchen, den ich zum Glück meistens für mich alleine haben - Herr Tausendschön hat es nicht so mit "sauer macht lustig", er meint er hätte schon genug zu Lachen mit mir :-) Umso besser, dann verschwinden diese kleine Friands jetzt so langsam alle hintereinander in meinem Mund.. Ganz einfach.. [rpr-recipe id=6315 ]     ...

Continue reading

Blutorangen Likör mit schwarzen Pfefferbeeren

Blutorangen Likör mit schwarzem Pfeffer

Dieser Beitrag enthält Werbung Einer meiner liebsten Begriffe, den ich aus dem hohen Norden mitgebracht habe, ist „usselig“. Nichts beschreibt einen grauen, wolkenverhangenen, regnerischen und damit einen so richtig ungemütlichen Tag  wie die Hamburger und Schleswig Holsteiner (aber auch Rheinländer) es gerne tun, in dem sie „usseliges“ Wetter haben (alternativ geht auch Schietwetter). An so einem Tag bleibt man gerne mal zu Hause oder hält sich zumindest hauptsächlich drinnen auf (aber in jedem Fall schickt man Herrn Tausendschön zum Einkaufen). Das sind diese eigentlich so tollen Tage, an denen man sehr spät aufsteht, sich anschließend auf der Couch lümmelt oder gleich mal komplett im Bett bleibt. Bei usseligem Wetter muss es nicht unbedingt klirrend kalt draussen sein, es ist oftmals auch mehr ein gefühltes...

Continue reading

Buttermilch Pfannkuchen mit Ricotta und Passionsfrucht

Buttermilch Pfannkuchen mit Ricotta und Passionsfrucht

Ich als Viertel-Österreicherin kann ja getrost von meiner "Mehlspeisen-Schwäche" erzählen ohne dass ich irgendwie schief angeguckt werde. Ist mir ja praktisch in die Wiege gelegt worden. Herr Tausendschön mag süß aus, allerdings nach einer "richtigen" Mahlzeit (sprich nach Fleisch, Kohlenhydraten, Salat oder Gemüse) und dann aber bitte in der Hauptspeisengröße. Ich könnte sehr wohl ein bis zwei "richtige" Mahlzeiten in der Woche gegen etwas Süsses tauschen. Ob nun Kaiserschmarrn, Palatschinken, Milchreis, Quarkauflauf oder eben Pfannkuchen. Pfannkuchen kann ich mit fast allem vertilgen, mit meiner heißgeliebten Marillenmarmelade, mit Apfelmus, mit Nutella oder auch einfach mal pur. Apropos pur: Ist es nur eine doofe Angewohnheit von mir oder nascht sonst noch jemand den ersten direkt aus der Pfanne? Ich kann da nicht...

Continue reading